FREE MOVEMENT EXPRESSION - KÖRPERACHTSAMKEIT IN RUHE UND TANZ
Die Kunst des "Creative Dance", Innehalten und Körperwahrnehmung in Haus Villigst

"In its purest and most basic form, dance is art, the art of body movement.(...) Among the fine arts is the art of body movement, dance.”
Barbara Mettler

Viele Jahre nach meinem Studium bei Barbara Mettler im Creative Dance Center in Tuscon (Arizona, USA), tauche ich noch einmal in diese Tanztechnik ein und möchte ihre Methode erlebbar werden lassen.
Barbara Mettler (1907-2002) war eine einzigartige Pionierin und Begründerin des "Creative Dance" in Amerika. Sie unterrichtete bis ins hohe Alter von 91 Jahren. Ihre Methode wird immer noch gelehrt und geschätzt!

Im Vordergrund dieses Wochenendes stehen die individuelle Bewegungsvielfalt, das intuitive Wissen, die Kreativität und Intensität des tanzenden Körpers. Durch die sensiblen Übungen der Körperachtsamkeitwird eine tiefe Ruhe und Lösung ermöglicht. Diese Erfahrungen werden sich miteinander verbinden und Neues ermöglichen. Der Schaffensprozess im Creative Dance steht im Mittelpunkt dieses Wochenendes, bereitet größtes Vergnügen und eröffnet den kreativen Schatz in allen Tanzenden!

Schwerpunkte sind:

  • Die schlichte und doch so tiefgehende Erfahrung von "movement and no-movement"
  • Die Entdeckung von tänzerischer Bewegungsvielfalt ohne Kreativitätsdruck
  • Das Erlebnis eigener, intuitiver Tanzhandlungen in Raum und Zeit
  • Die Vertiefung des bewegenden Innehaltens, und der vollkommenen Ruhe

| Leitung Gabriela Jüttner, Dipl.-Tanzpädagogin, Dipl.- Soz.-päd.

| Assistenz Katharina Jüttner, Tanzpädagogin • AfT i.A.

| Level Offen für alle körper- und tanzinteressierten Männer und Frauen

| Termin Freitag, 03.11., 16:30 Uhr bis Sonntag, 05.11.2017, 14 Uhr

| Kosten 205 EUR inkl. ÜN im überwiegend im DZ und Vollverpflegung, Einzelzimmerzuschlag 10 EUR pro ÜN auf Nachfrage

| Ort Haus Villigst, Schwerte

| Anmelden Tel. 02304-755 324
E-Mail: Gabriele.Huckenbeck (at) kircheundgesellschaft.de

 


GLÜCK AUF - Tanzimprovisation Basics

Glück Auf, um die spannende Welt der Tanzimprovisation kennen zu lernen!
Begegnen werden uns sanfte und ruhige, schwungvolle und belebende, runde und eckige Bewegungen, denen wir uns an den vier Abenden experimentell und tänzerisch nähern.
Neben den Bewegungsqualitäten spielen wir mit Zeit, Kraft, Raum und Rhythmus, den elementaren Faktoren des Tanzes. Dabei werden Eure eigenen Ideen und Erfahrungen mit einfließen und die Tänze bereichern - allein, mit PartnerIn oder der ganzen Gruppe. Glück Auf!

Tanzimprovisation Basics bietet Dir:

  • Kennenlernen verschiedener Bewegungsqualitäten
  • Experimentieren mit Zeit, Raum, Kraft und Rhythmus
  • Elemente aus der Körperarbeit

 

| Leitung Eva Franz,Tanzpädagogin • AfT, Physiotherapeutin

| Level offen für alle Interessierten, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich aber auch nicht hinderlich

| Termin Samstag, 18.11.2017, 11 - 14 Uhr

| Kosten 37 EUR

| Anmelden


In 2018

GLÜCK AUF - Tanzimprovisation Basics

| Termin Samstag, 03.02.2018, 10 - 13 Uhr

| Kosten 37 EUR

| Doppelpack In Verbindung mit dem Workshop
"MODERN-DANCE UND IMPROVISATION
- Intensive Einblicke in die Limon Technik" am Nachmittag
Zusammen 65 EUR

| Anmelden

Und nochmal im April

| Termin Samstag, 28.04.2018, 13:30 - 16:30 Uhr

| Kosten 37 EUR

| Doppelpack In Verbindung mit dem Workshop
"MODERN-DANCE UND IMPROVISATION
- Intensive Einblicke in die Limon Technik" am Nachmittag
Zusammen 65 EUR

| Anmelden


ERSTE SCHRITTE IN DIE TANZIMPROVISATION

Die ersten Schritte in Tanzimprovisation!
Wir beginnen mit einfachen Übungen um aktiv mit dem Körper in Kontakt zu kommen.
Tanzimprovisation ermöglicht – ohne feste Schritte einzuüben - Entfaltung und tänzerischen Ausdruck im Hier und Jetzt, Tanzfluß und Präsenz.

| Leitung Marion Kortenkamp, Tanzpädagogin I•TP / Gabriela Jüttner, Dipl.-Tanzpädagogin

| Level AnfängerInnen / offen

| Termin Montag, 15.01.18, 18:30 - 20:00 Uhr

| Kosten 15 EUR

VERWURZELT FLIEGEN
– Tanz mit der Alexandertechnik

Fortbildung und Workshop für Tänzerinnen und Tänzer, Tanzpädagogen, Tanzpädagoginnen und alle bewegten Kunstformen

Beweglich und frei den eigenen Impulsen Ausdruck verleihen, den Innen- und Außenraum mit der eigenen Präsenz ausfüllen, angebunden, authentisch, wach in jeder Zelle,
welcher Tänzer und welche Tänzerin möchte das nicht?

Menschen, die eine besonders feine Koordination brauchen, wie beispielsweise Tänzer und Tänzerinnen, erleben die Alexandertechnik als besonders hilfreich.
Sie schult das Nervensystem, sodass Eigenwahrnehmung und Koordination wieder mehr mit unserer funktionellen Anatomie übereinstimmen.
Innere Bilder und Berührung unterstützen dieses. So werden Gelenke geschont und gleichzeitig Kraft erzeugt, Körperlichkeit und Tanzausdruck werden zu einem lebendigen Tanzpaar.

An diesem Tanztag werden wir Leichtigkeit und Beweglichkeit zurückerobern, indem wir uns denjenigen Strukturen in und um uns anvertrauen, die uns tatsächlich tragen.
Es werden neue Möglichkeiten der Bewegung und des Ausdrucks für jeden und jede einzelne entstehen, welche direkt im Tanz erlebt und ausgedrückt werden können.

| Leitung Dr. Mareike Klemm, Alexandertechnik-Lehrerin, Ärztin
und Magdalena Proyer, Lehrerin für F.M. Alexandertechnik, Wirtschaftsbauingenieurin

„Magdalena ist ein Bewegungstalent, ein Intelligenzbündel und ein ganz reizender, warmherziger Mensch. Am meisten beeindruckt hat mich ihre unglaublich feinfühlige und präzise „Alexander-Berührung“.
In der Ausbildung haben wir viel und gerne zusammengearbeitet und voneinander gelernt. So entstand der Wunsch, zusammen zu unterrichten. Et voilà....“
(Mareike Klemm)

| Termin Samstag 24.02.2018, 11 - 16 Uhr

| Kosten 79 EUR; mind 6, max 12 TN

| Anmelden

 


DIE KUNST DER TANZIMPROVISATION

- Tanzwochenende in Haus Villigst

Halprin studierte u.a. bei Martha Graham und kämpfte schon seit ihrer frühesten Arbeit für die Lossagung von stilisierten Tanzformen, um dem Tanz Persönlichkeit und Authentizität zu verleihen.
Halprin hat ihr Leben lang getanzt und tut es auch heute noch mit 97 Jahren, einnehmendem Charme und großer Ausstrahlung.
Tanzen, spontanes Malen und Schreiben verbinden sich bei Halprin in einem gemeinsamen, lebendigen Schaffensprozess.

An diesem Wochenende möchte ich Euch die tänzerisch-künstlerischen Teil ihrer Arbeit vorstellen.
Durch Formen des Creative Dance und elementarer Tanztechnik werden wir in den Genuss der freien tänzerischen Bewegung eintauchen, im Fluss Schreiben oder Malen und spielerisch Performen.
In ungeahnter und erfrischender Weise wird mit fließenden Übergängen zwischen den verschiedenen Ausdrucksmitteln gewechselt. Die Methode des RSVP Zyklus wird vorgestellt und ertanzt.

| Leitung Gabriela Jüttner, Dipl.-Tanzpädagogin

| Level Offen für alle körper- und tanzinteressierten Männer und Frauen

| Termin
Freitag, 13.04., 16:30 Uhr bis Sonntag, 15.04.2018, 14 Uhr

| Kosten ca. 215 EUR inkl. ÜN im DZ und Vollverpflegung, Einzelzimmerzuschlag 20 EUR pro ÜN

| Ort Haus Villigst, Schwerte

| Anmelden Tel. 02304-755 324
E-Mail: Gabriele.Huckenbeck (at) kircheundgesellschaft.de

 



* Creative Pause

„Now, this is what we're interested in—the creative pause.
You're going to make a movement, and then there will be a pause, perhaps a long one.
What happens during that pause?
You wait for the new movement to be born. And out of that pause comes the new movement.
What is that new movement? Let the first movement guide you. In other words, if you make one movement -with your whole self- and wait a moment, you can tune in on a movement which feels right as a succession to the first one.“
Barbara Mettler



FREE MOVEMENT EXPRESSION
- Die Kunst des "Creative Dance", der Tanz in und mit der Natur - ein tänzerischer Pfingsturlaub

"In its purest and most basic form, dance is art, the art of body movement.(...) Among the fine arts is the art of body movement, dance.”
Barbara Mettler

Im Vordergrund dieses tänzerischen Pfingsturlaubs stehen die individuelle Bewegungsvielfalt, das intuitive Wissen, die Kreativität und Intensität des tanzenden Körpers.

In diesen vier Tagen widmen wir uns ganz dem Schaffensprozess im Creative Dance, denn dieser bereitet größtes Vergnügen und eröffnet den kreativen Schatz in allen Tanzenden!

Schwerpunkte sind:

  • Die schlichte und doch so tiefgehende Erfahrung von "movement and no-movement"
  • Die Kraft der "Creative Pause", durch die ein organisches Tanzen ermöglicht wird*
  • Die Entdeckung von tänzerischer Bewegungsvielfalt ohne Kreativitätsdruck
  • Das Erlebnis eigener, intuitiver Tanzhandlungen in Raum und Zeit
  • Die intensive tänzerische Arbeit in einer "Mettler-Gruppe", dem sog. GruppenTanzkörper
  • Die verbindende Erfahrung eines "unison movement"

Katharina wird uns anhand einiger Filmausschnitte einen kleinen tanzgeschichtlichen Exkurs durch das Schaffenswerk B. Mettlers bieten.

An den Vormittagen widmen wir uns dem kinesthätischen Sinn und seiner Verfeinerung, sowie elementarer Tanztechnik.

An den Nachmittagen betanzen wir unterschiedliche Orte in der Natur,
ob renaturierte Ruhrgebietshalde, Industriedenkmäler, Skulpturenparks oder den chinesischen Garten der Ruhr-Uni Bochum.

Wir vertanzen die Inspirationen und Eindrücke, gehen in Resonanz, gehen in den Ausdruck ... und lachen im Tanz das Leben an!

| Leitung Gabriela Jüttner, Dipl.-Tanzpädagogin, Dipl.- Soz.-päd. und Katharina Jüttner, Tanzpädagogin • AfT

| Level Offen für alle körper- und tanzinteressierten Männer und Frauen, gerne mit mettlerischer Vorerfahrung

| Termin Samstag, 19.05., 11 bis 17 Uhr, Sonntag, 20.05., 10 - 17 Uhr, Montag, 21.05.18, 10 - 15/16 Uhr

| Kosten 310 EUR (2x155) incl. Teilnahme- / Fortbildungsbescheinigung, Förderung durch Prämiengutschein (50% der Seminarkosten werden erstattet) möglich.

| Ort Zentrum für Tanz und Bewegung, Lothringer Str. 36b, Bochum-Gerthe

Übernachtungsmöglichkeiten in nahegelegener Pension oder Jugendherberge

| Anmelden

 


KIRCHENRAUM IN TANZ UND BEWEGUNG
Tanz in St. Petri

An diesem Abend werden wir den Kirchenraum in Bewegung und Tanz neu erleben, den eigenen Körper durch feinsinnige Bewegungsarbeit erwärmen und entdecken. Die gotische St. Petri Kirche kommt durch angeleitete und geführte Tanzimprovisationen in Bewegung... Tanzimprovisation ist eine Spielart des Tanzens, bei dem wir aus dem Moment heraus den Körper bewegen.
Stefan Reiners wird diese mit klassischen und experimentellen Klängen begleiten. Ob Flöte oder Percussion, Mandoline oder Mundharmonika - sanft und zart, kraftvoll und dynamisch werden unsere Tänze unterstützt, inspirieren sich Bewegung und Musik gegenseitig und unerwartet...

Ein Tanzseminar, offen für alle Interessierten mit Neugier auf Tanz und Bewegung an einem außergewöhnlichen Ort

| Leitung Gabriela Jüttner, Dipl.-Tanzpädagogin

| Musik Stefan Reiners, spielt alles, "was bei drei nicht auf dem Baum ist" und an diesem Abend Mandoline, Gitarre, Flöten und Percussion

| Level Offen

| Termin Freitag, 15.06.2018, 18 bis 21 Uhr

| Kosten 30 / 25 EUR

| TeilnehmerInnen max. 25 Personen

| Ort Ev. Stadtkirche St.Petri, Dortmund

| Anmelden
Info und schriftliche Anmeldung im
Büro St. Petri
Petrikirchhof 7
44137 Dortmund
Tel.: 0231 - 721 41 73
Fax: 0231 - 530 73 30
e-mail: buero(at)stpetrido.de

Die Anmeldung ist erst verbindlich, wenn der Teilnahmebeitrag bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn auf das Konto der Ev. Kirchenkreis Dortmund,
IBAN: DE684405 0199 0001 0678 42, BIC: DORTDE33XXX
Sparkasse Dortmund, Verwendungszweck: n.n.
eingegangen ist.

 




TANZ DER FASZIEN - DAS KÖRPERNETZWERK KREATIV

- Tanzwochenende in Haus Villigst

Faszien sind in aller Munde - unsinniger Hipe oder wissenschaftliche Erkenntnisse in Bewegung?

Faszien (aus dem Lateinischen: „Band, Bündel, Verbund“) bezeichnen einen Teil des Bindegewebes.
Die Faszien gestalten sich als Membrane und durchdringen den ganzen Körper als ein umhüllendes und verbindendes Spannungsnetzwerk.

An diesem Wochenende erforschen wir die Prinzipien und Wirkungsweisen am eigenen Körper. Netzwerkeln in Körperarbeit und Tanz, bewegen wir uns dynamisch und tiefgehend lösend. Die Methode des Creative Dance weckt die Kreativität und Intuition.

Verbindung und Kommunikation, Austausch und fließender Transport, Form und freier Fluß werden die faszinierenden Tanzthemen für die freien, kreativen und gestalteten Performances.
Inspiration und Erholung, sowie Freude am Tanzen in der Natur sind uns sicher!

| Leitung Gabriela Jüttner, Dipl.-Tanzpädagogin

| Asisstenz Katharina Jüttner, Tanzpädagogin • AfT

| Level Offen für alle körper- und tanzinteressierten Männer und Frauen

| Termin
Freitag, 26.10., 16:30 Uhr bis Sonntag, 28.10.2018, 14 Uhr

| Kosten 215 EUR inkl. ÜN im DZ und Vollverpflegung, Einzelzimmerzuschlag 20 EUR pro ÜN

| Ort Haus Villigst, Schwerte

| Anmelden Tel. 02304-755 324
E-Mail: Gabriele.Huckenbeck (at) kircheundgesellschaft.de

 


CONTACT IMPROVISATION - Flying low - dive deeper

In diesem Workshop werden wir intensiv in die Contact-Improvisation einsteigen

Nach bewegtem Ankommen, Bodywork und Körperwahrnehmungsübungen werden wir uns in Anlehnung an das Body-Mind-Centering mit der Bewegungsentwicklung beschäftigen und tief in die Technik der Contct-Improvisation eintauchen.

Im gemeinsamen Rollen, Fangen, Surfen und Fliegen werden wir uns mit einem oder mehreren TanzpartnerInnen sowohl in die Tiefe als auch in die Weite bewegen und dabei spritzige Tänze voller Leichtigkeit und Intensität entstehen lassen.

| Leitung Marion Kortenkamp, Tanzpädagogin I•TP

| Level Offen für alle körper- und tanzinteressierten Männer und Frauen

| Termin Samstag, 2017, 10 - 16 Uhr,
Termin folgt bis Mitte 17

| Kosten 79 EUR

| Hier können Sie sich eintragen, wir informieren Sie, sobald der nächste Termin fest steht.