CONTEMPORARY DANCE plus

Contemporary ist eine der neuesten Strömungen im Modern Dance.
Sie verbindet klassischen Tanz, Post / Modern Dance, Contact Improvisation und Improvisation zu einer eigenen, individuellen Bewegungssprache, die den Tanzenden eine ganz eigene Umsetzung der "Themen" erlaubt..

Elajas Bewegungssprache ist u.a. von Graham, Horton und Limon inspiriert und sie freut sich darauf, neben ihrer Tanzbegeisterung, auch den Hintergrund der Methodik mit euch zu teilen.
Es erwartet euch zweieinhalb mitreissende Stunden mit einer Handvoll Technik und Impulsen für das eigene Unterrichten!

| Leitung Elaja Dräger, Tänzerin, Tanzpädagogin und Choreografin

| Level Tanz-, TheaterpädagogInnen, Tanzende und alle Interessierten mit Tanzerfahrung (AmV / M), die sich neben dem reinen Contemporary tanzen auch für Hintergründe der Themen oder Vorgehensweisen interessieren.

| Termine .. können unabhängig voneinander belegt werden
CDE-4 Samstag, 24.09.22, 10 - 12:30 Uhr
CDE-5 Samstag, 12.11.22, 10 - 12:30 Uhr

| Kosten jeweils 35 EUR, mit Fortbildungbescheinigung (TP Studierende 10 % Ermäßigung)

| Anmelden

 


CONTEMPORARY DANCE
KurzWorkshop mit Natascha Devisch

In diesem Workshop verbinden wir das Contemporary Movement mit Elementen der Tanzimprovisation.
Alltagsbewegungen in Zeit, Raum und Kraft werden Elemente des Contemporary Dance.

Inspiriert durch Hofesh Shechter, werden die Hofesh Shechter Movements als Bewegungs- und Ausdruckstraining kennengelernt.
Wir verfeinern, fokussieren, erüben Möglichkeiten, unsere selbst entwickelten Bewegungen zu klären.
Auf einer spannenden Bewegungsreise erfinden wir uns immer wieder neu in einer energiegeladenen, freundlichen Atmosphäre.

| Leitung Natascha Devisch, Balletttänzerin, Choreografin, Tanzpädagogin • AfT

| Level offen für alle Interessierten

| Termin Samstag, 26.11.22, 11 - 13 Uhr

| Kosten 28 EUR

| Anmelden

 


CONTEMPORARY DANCE
KurzWorkshop mit Duke Wilburn, Mississippi / USA

In diesem KurzWorkshop werden auf die räumliche Wahrnehmung, Richtungen und Dynamik Bezug genommen.

Der Fokus liegt dabei auf.

  • dem eigenen Körper in Bezug zum Umgebungsraum
  • dem räumlichen Bezug zu den Mittanzenden
  • dem Körper als Kreuzungsort der Gegenpole zwischen oben-unten, vorne-hinten, rechts-links
  • und dem feinen Wahrnehmen wie diese Gegenpole unseren Tanz beeinflussen

Es werden die verschiedenen Aspekte der Raumwahrnehmung erkundet, die Raumorientierung geschult und dabei die Freude am Tanzen erlebt!

| Leitung Duke Wilburn, Tänzer

| Level offen für alle Interessierten

| Termin Wieder Ende des Jahres 2h

| Kosten 28 EUR

| Anmelden